GALERIE KIRSCHEY

Öffnungszeiten

Donnerstag und Sonntag 14-18 Uhr und nach Vereinbarung

Kontakt

Astrid Kirschey
Alexander-Coppel-Str. 22
42651 Solingen
Telefon: 0178-7074957
E-Mail: mail@galerie-kirschey.de

Güterhallen Solingen

SÜDPARK GALERIE
MENÜ
 

CHRISTINA PUTH UND BIRGIT HUEBNER - WELTEN, 15.04.- 06.05.2018

Christina Puth
Christina Puth
Birgit Huebner
Birgit Huebner

Vernissage: Sonntag, 15.04. um 11 Uhr (Kultur Morgen Solingen)

Einführung: Nicole Oversohl, Museum Kunstpalast

Musik: Kilian Maag, 16 Jahre alt, Harfe

Australien, Deutschland, New York, Paris: Verschiedene Lebenswelten und das Reisen prägen die Ausstellung "Welten" mit neuen Arbeiten von Puth und Huebner. Die beiden Düsseldorfer Künstlerinnen verarbeiten ihre Eindrücke auf unterschiedliche Art: Christina Puth bedient sich einer Mischung aus Fotografie, Malerei und Drucktechnik, Birgit Huebner bringt Linien auf farbig gemaltes Papier. Den Arbeiten gemeinsam ist das intensive Spiel mit Wirklichkeit und Fantasie.

CHRISTINA PUTH
studierte bis 2016 Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf und ist Meisterschülerin von Prof. Herbert Brandl. Ihr Werk arbeitet mit zeitlichen und örtlichen Überlagerungen und bildlichen Kombinationen. Hierzu bedient sich Christina Puth der Fotografie, der Malerei und verschiedener Drucktechniken. Den Mixed Media Arbeiten wohnt eine besondere Farbatmosphäre inne und entzieht ihnen die Wirklichkeit. Initiiert wurden die Arbeiten durch ein Leben in zwei Welten – Australien und Deutschland.

Beide Orte und Identitäten verbinden sich im Kopf der Künstlerin und in ihren Werken, nicht aber in der zeitlichen und örtlichen Realität. Diese rein gedankliche Vermischung findet Ausdruck in ihren Bildern. Dabei nehmen die neueren Arbeiten auch Bezug auf den Fortschrittsglauben der Menschen und sie hinterfragen die Praktiken der Vergangenheit. Das Gemeinsame aller Werkreihen ist das Spiel mit der visuellen und kulturellen Perspektive und die sensible Balance zwischen Traum und Realität.

BIRIGT HUEBNER
studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Alfonso Hüppi. Ein wiederkehrendes Thema in ihrer Arbeit ist das Reisen. 2016 reiste sie nach New York. Tägliches Ritual war das Schauen auf den Subway-Plan. Nach der Reise begann sie mit Linien auf Papier zu malen. Daraus entstand eine Serie.

kultur-morgen-solingen.de/suedpark-2018

www.christina-puth.de

www.birgithuebner.com

Nach oben